Gaby Köster

Sie ist wieder da. Drei Jahre habe auch ich immer mal wieder  im Netz nach Infos gesucht, was mit ihr los ist. Und ich fand es auch nicht so toll, nichts zu wissen, absolut nichts.

 Jetzt ist sie wieder da und hat ein Buch geschrieben. Sie hat sich einen  anstrengenden Weg vorgenommen, um es vorzustellen. Logisch, daß sie es großflächig verbreiten will. Wenn man etwas Schlimmes erlebt hat, sucht man nach Wegen, um das zu verarbeiten. Man möchte diesen Verarbeitungsprozess mit vielen Leuten teilen, und sei es nur um sein Wissen weiterzugeben. Natürlich verdient sie so auch Geld. Aber ich glaube das ist zweitrangig.

 Ich finde es erschütternd, sie jetzt zu sehen. Man kannte sie ja anders, quirlig, lebendig. Aber ich ziehe auch zehn Hüte vor ihr. Sie packt ihr Leben neu an.

Die Leute, die sich Fans nennen und über Gaby Köster schimpfen, weil sie sich drei Jahre lang  absolut zurückgezogen hat und jetzt durch Talkshows tingelt, sollten mal in sich gehen. Vielleicht hat sie ja, wie ich schon sagte, ganz andere Beweggründe dafür, als man ihr vorwirft. Ich glaube auch nicht, daß irgendjemand das Recht hat, über sie zu urteilen. Ich jedenfalls freue mich, daß sie noch lebt, es ihr einigermaßen gut geht und ich sie wieder sehen kann. Und ich werde mir ihr Buch kaufen, weil ich wissen möchte, wie es ihr ergangen ist.

 Manche Leute würden lieber sterben  als zu denken. Und sie tun es auch!!!

7.9.11 20:40

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen